Diamant

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Abgründe - Потемки души

Mein Facebook-Freund Paul teilte bei Instagram ein Statement: „Life isn’t about finding yourself. It’s about creating yourself.“ Ich dachte über das Statement nach und schrieb dazu: „I think, it’s both. Somewhere deep in us, there is a core, the real self, which is there from the birth. Sometimes, depending on environment and circumstances, it is very hard to find. But once it’s found, it’s a great relief.“

Das hat mich zu diesem Gedicht inspiriert.

Diamant

Tausend Herzen, tausend Seelen
Sind mit einem Schloss versehn.
Doch ich kann den Schlüssel stehlen
Und die Seelen sehn.
Ich bereise fremde Welten,
Station für Station,
Geb mich hin der unverstellten
Faszination.

Continue reading

Миллионы слез

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Verzweiflung - Отчаяние

Ein sehr düsteres Gedicht. Nichts für schwache Nerven. Geschrieben 2009 – ein sehr schweres Jahr. Wer Depressionen bekommt, scrollt bitte runter zu „Всадник“.

Миллионы слез

Лежат младенцы в чутком сне
На белоснежной пелене.
Вне грез, вне слез, вне кабалы,
Они невинны и милы.
Уйди, не беспокой их сна,
Ведь жизнь коварна и страшна,
Она нарушит их покой
И их погубит под собой.

Continue reading

„Phidile“ modernisiert

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Fun - Юмор

In der 12-ten Klasse hatten wir mal in Deutsch die Hausaufgabe, das Gedicht „Phidile“ von Matthias Claudius (1740-1815) auf die moderne Art zu interpretieren. In Prosa, versteht sich. Na ich, natürlich, musste angeben und schrieb das ganze als Gedicht auf.

Hier ist die „Phidile“ von Matthias Claudius.

Und hier ist meine…

„Phidile“ modernisiert

Ich war bald sechszehn Jahre alt —
Nicht mehr zu jung, noch nicht zu alt.
Gelebt hab ich im kleinen Ort,
Verbrachte jede Stunde dort.
Drum an der Kenntnis unsrer Welt,
Da hat’s mir aber echt gefehlt.

Continue reading

Всадник

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Glück - Счастье

Vor meinem inneren Auge so etwas wie das Jahr 1912. Das endlose Russland, ein grenzenloses Weizenfeld bis zum Horizont, strahlend blauer Himmel. Ein junger Typ – schön, blond, stark, mutig – auf einem schwarzen Hengst galoppiert quer über das Feld. Ein Pfad schlängelt sich zwischen den Weizenähren, der Reiter fliegt darüber, die Sonne taucht alles in Gold.

Vielleicht hat er nur noch wenige Jahre zu leben. Vielleicht hat er ein langes und glückliches Leben vor sich. Der Moment im Weizenfeld bleibt jedenfalls für die Ewigkeit.

Всадник

Льняные травы расцветают летом,
И солнце светит с голубых небес.
Земля ликует, и поет об этом
Крылатый хор, ведь мир, он полн чудес.

Continue reading

Все, о чем мы молчим

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Abgründe - Потемки души

Dieses Gedicht habe ich irgendwann 2006 geschrieben. Ich glaube, da war ich heimlich verliebt. Aber verbotene Gefühle sind sicher nicht das einzige, was Menschen verschweigen…

Все, о чем мы молчим

Вздыхает в бессонице город ночной,
Мерцает в тиши полумрак гробовой.
Шуршит в переулках хрустальная тьма
И город забывшийся сводит с ума.

Continue reading

Тихие думы

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Hoffnung - Надежда

Mir ist aufgefallen: Ganz viele der Gedichte, die ich bis jetzt gepostet habe, sind vom Ende der 90-er. Und die sind schon sehr alt. Es gibt aber noch ältere Gedichte, quasi Urzeit-Gedichte, aus der Mitte der 90-er. Ich dachte, ich poste mal so eins.

Hier ist eines der allerersten Songs, die ich geschrieben habe. Der erste wirklich gute, der mir am Herzen liegt. Für Männerstimme, übrigens. Ich hatte dabei das Bild eines jungen Mannes im Kopf, der nachts über eine Landstraße Auto fährt – und sehr, sehr traurig ist…

Тихие думы

Вечер город покрыл пеленой.
В переулках погасли огни.
Пронеслись в ночи
Поздних фар лучи,
Промелькнули и скрылись в тени.

Continue reading

Душанбе

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Sehnsucht - Тоска

Dieses Gedicht habe ich irgendwann Ende der 90-er geschrieben, für meinen Kumpel Andreas zum Geburtstag. Er war damals seit 3 Jahren in Deutschland und vermisste seine Heimatstadt Duschanbe. Dieses Gedicht widme ich Andreas und seiner Frau Margarita.

Душанбе

На горных высотах расстаяли льдины,
Рекою снега поплыли –
И брызнули в чашу родимой долины,
На плиты родимой земли.

Continue reading

Волькан хочет кушать

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Fun - Юмор

Dieses Meisterwerk aus den frühen 2000-ern ist einem ehemaligen Schulkameraden gewidmet: Volkan. Keine Ahnung, was aus ihm geworden ist, ich hoffe, es geht ihm gut und er ist immer satt. Alle Leute, die im Gedicht vorkommen, sind ehemalige Mitschüler. Vorsicht, das Gedicht beinhaltet böse Ausdrücke!

Волькан хочет кушать

Дело было так: когда-то,
Темной ночью у Карштадта,
В томном блеске светофора
Кушал Волькан помидоры
И надменно матерился
Каждый раз, когда давился.

Continue reading

Prophezeiung

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Abgründe - Потемки души

Das ist ein relativ neues Gedicht. Ich habe es im Frühling 2012 geschrieben. Es heißt „Prophezeiung“ – und tatsächlich, die Vorhersagen dieses Gedichts scheinen regelmäßig einzutreffen. „Es findet zusammen, was zusammen gehört.“ Viel Vergnügen!

Prophezeiung

Zarten kindlichen Alters,
Sehnt sich heile die Welt
Nach dem Glück, seinem Glänzen und Siegen.
Doch da schellt es und knallt es,
Schrill, das Ziel unverfehlt,
Und die Welt kommt abrupt zum Erliegen.

Continue reading