Diamant

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Abgründe - Потемки души

Mein Facebook-Freund Paul teilte bei Instagram ein Statement: „Life isn’t about finding yourself. It’s about creating yourself.“ Ich dachte über das Statement nach und schrieb dazu: „I think, it’s both. Somewhere deep in us, there is a core, the real self, which is there from the birth. Sometimes, depending on environment and circumstances, it is very hard to find. But once it’s found, it’s a great relief.“

Das hat mich zu diesem Gedicht inspiriert.

Diamant

Tausend Herzen, tausend Seelen
Sind mit einem Schloss versehn.
Doch ich kann den Schlüssel stehlen
Und die Seelen sehn.
Ich bereise fremde Welten,
Station für Station,
Geb mich hin der unverstellten
Faszination.

Continue reading

Prophezeiung

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Abgründe - Потемки души

Das ist ein relativ neues Gedicht. Ich habe es im Frühling 2012 geschrieben. Es heißt „Prophezeiung“ – und tatsächlich, die Vorhersagen dieses Gedichts scheinen regelmäßig einzutreffen. „Es findet zusammen, was zusammen gehört.“ Viel Vergnügen!

Prophezeiung

Zarten kindlichen Alters,
Sehnt sich heile die Welt
Nach dem Glück, seinem Glänzen und Siegen.
Doch da schellt es und knallt es,
Schrill, das Ziel unverfehlt,
Und die Welt kommt abrupt zum Erliegen.

Continue reading

Der Seelenlose und sein Feind

Lyricz and Artz - Poesie - Поэзия - Sehnsucht - Тоска

Mein erstes deutsches Gedicht, das, sozusagen, ernst gemeint ist. Es stammt von 2005. Als ich es geschrieben habe, wusste ich noch gar nicht, um wen es geht. Wer der erste ist, wer der zweite. Wer gewinnt, wer verliert. Doch später verteilte das Leben die Rollen. Es passierten Geschichten, die entschieden, wer am Duell teilnimmt, wer siegt, wer verliert. Mit jeder weiteren Geschichte wurden die Karten neu gemischt…

Der Seelenlose und sein Feind

Es war einmal im Land der Träume.
Dort schien die Sonne hell und heiß
Ins tiefste Eck der Lebensräume.
Da gab ein Mensch die Seele preis.

Continue reading